Digitalradio nachrüsten: So kommt DAB+ in Ihr Auto

Digitalradio hieß vor einiger Zeit noch „Radio der Zukunft“ – was den Fokus vieler Kunden scheinbar auch genau in diese rückte! Dabei gibt es Digitalradios mit DAB-Standard schon seit vielen Jahren. Anfangs gab es ein sehr überschaubares Sendenetz, wenige Radioanbieter und noch weniger Hersteller, die DAB-fähige Endgeräte auf den Markt brachten. Zu unsicher waren die Planungen auch auf politischer Ebene. Doch DAB ist erwachsen und salonfähig geworden.

Technische Hindernisse adé. Unwissenheit olé.

Erst mit der Neustrukturierung und Umstellung auf DAB+ ist das Thema Digitalradio wieder auf die Tagesordnung gekommen. Das anfänglich schlecht ausgebaute DAB-Netz und die geringe Auswahl an DAB-fähigen Geräten ist inzwischen Vergangenheit. Die technischen Hindernisse wurden durch enorme Wissenslücken bei potenziellen Digitalradio-Nutzern abgelöst. Wie kann ich DAB (im Auto) empfangen? Welche Sender übertragen via DAB? Kann ich DAB überhaupt in meiner Region hören? Wie steht es mit der bundesweiten Abdeckung der Sendegebiete? Nachdem es anfänglich vor allem an der Abdeckung und DAB-Geräten mangelte, ist es heute noch bei vielen Kunden die Unkenntnis darüber, wie und wo man Digitalradio hören kann. 

Da es beim Digitalradio weder Rauschen noch Knistern gibt, ist entweder Empfang vorhanden oder nicht. Deshalb ist die größte Herausforderung der mobile DAB-Empfang im Auto. Damit es in empfangsschwachen Regionen nicht zu Empfangsabrissen kommt, besitzen aktuelle, DAB-fähige Autoradios gleich zwei Radioempfänger – einen für Digitalradio und einen klassischen AM/FM. Sollte während der Fahrt der Digitalempfang abbrechen, schaltet das Autoradio automatisch und fast unmerklich auf analogen Empfang um („Seamless Blending“). Vorausgesetzt der gehörte Sender sendet in der Region auf beiden Frequenzen. Zudem wird das DAB-Empfangsgebiet stetig ausgebaut und verbessert. Dadurch wird Digitalradio in immer mehr Regionen auto-tauglich.

Vorteile des Digitalradios im Auto

Die Vorteile für die Nutzung von Digitalradio (DAB+) im Auto sind groß:

  • Zahlreiche regionale und bundesweite Sender
  • Spartenprogramm entsprechend der persönlichen Vorlieben
  • (fast) lückenlose DAB+-Abdeckung entlang der Autobahnen (98%), bundesweit knapp 90%
  • Automatischer Sendersuchlauf
  • Stabile, rauschfreie Tonqualität (vergleichbar CD-Qualität)
  • Kostenloser Empfang (keine Internetflatrate oder Streaming-Abos nötig)
  • programmbegleitende Zusatzinformationen* (detaillierte Verkehrsdaten, Wetterkarten, Titel und Interpret, Albumcover oder die aktuellen Nachrichtenschlagzeilen) 
    *Funktionsumfang abhängig vom Endgerät

Tipp vom Profi: Da DAB-Vorteile, wie umfangreiche Zusatzinfos, nur über DAB+ nutzbar sind, empfehlen wir beim Kauf darauf zu achten, dass das gewählte Gerät den DAB+ Standard erfüllt. Je nach Gerätetyp können die Informationen als Text oder Bilder-Slideshow angezeigt werden.

DAb Sendegebiete Deutschlanbd

DAB-Empfang im Auto

Da die Nachfrage nach digitalem Radioempfang steigt, bieten immer mehr Hersteller bereits ab Werk DAB-fähige Autoradios an. Dank der meist aufpreispflichtigen Geräte kommen Neuwagenbesitzer sofort in den Genuss digitalen Radiosender. Doch auch wer keinen individuell konfigurierten Neuwagen fährt, muss nicht auf DAB-Empfang verzichten. In nahezu jedem Fahrzeug lässt sich DAB nachrüsten.

DAB-Nachrüstmöglichkeiten fürs Auto

Die schnellste Methode DAB im Auto nachzurüsten, ist ein DAB-fähiges Smartphone mit dem Autoradio zu verbinden. Dies kann sowohl per Bluetooth oder per AUX-In erfolgen. Kleiner Wermutstropfen: Aufgrund der kleinen Antenneneinheiten kann es zu deutlichen Empfangseinbußen kommen. Wer eine hochwertigere Nachrüstlösung bevorzugt, sollte über einen Radioaustausch oder die Funktionserweiterung des Originalradios nachdenken.

Der Radiotausch ist bei den meisten Fahrzeugmodellen problemlos möglich. Neben einem neuen, DAB-fähigem Gerät wird normalerweise zusätzliches Montagezubehör benötigt. Beispielwesie bleibt nach dem Ausbau des vorhandenen Radios  oft ein großer Einbauschacht übrig, den das Austauschgerät allein nicht verschließt. Um den optischen Abschluss wiederherzustellen, benötigt man eine passende Radioblende. Auch die Anschlussstecker des Radios unterscheiden sich von Autohersteller zu Autohersteller. Dank verschiedener Adapter für Lenkradfernbedienung, Antennenanschluss oder CAN-BUS können alle Kabel und Stecker sauber angeschlossen werden.

Soll das Werksgerät erhalten bleiben oder kann dieses aus technischen Gründen nicht durch ein Nachrüstradio ersetzt werden, bleibt noch die Nachrüstung eines separaten DAB-Empfängers. Diese „Tunerbox” mit eigenem Antennenanschluss wird versteckt im Fahrzeug verbaut und mit dem Originalradio verbunden. Über das RDS-Signal werden Senderinformationen und Bedienmenü in das Werksdisplay eingespeist. Die Steuerung der DAB-Nachrüstbox erfolgt mit einer separaten Fernbedienung. Bei einigen Modellen lässt sich das DAB-Nachrüstmodul auch über die werksseitige Lenkradfernbedienung steuern. Die Tonübertragung zwischen DAB-Box und Werksradio erfolgt am besten über einen vorhandenen AUX-Eingang am Werksgerät. Fehlt der AUX-In kann das DAB-Signal auch über einen FM-Transmitter an das originale Radio übertragen werden. Dazu sucht man im Radio nach der vorgegebenen Übertragungsfrequenz der DAB-Box und speichert diese auf einer Stationstaste ab. Will man Digitalradio hören, schaltet man die Box ein und stellt die abgespeicherte Frequenz der DAB-Box ein.

Da mittlerweile viele Werksradios einen USB-Anschluss besitzen, gibt es auch DAB-Boxen mit USB. Somit ist eine volldigitale Übertragung an Ihr Audiosystem möglich. Auch separate Antennen mit integriertem DAB-Empfänger sind auf dem Markt erhältlich – die Übertragung und Steuerung erfolgt per Bluetooth an ein Smartphone mit entsprechender App.

Noch Fragen zur Nachrüstung eines DAB-fähigen Autoradios? Gern beantworten wir Ihre Fragen zur DAB-Nachrüstung oder helfen Ihnen bei der Auswahl der passenden DAB-Lösung für Ihr Auto. Schreiben Sie uns oder rufen Sie uns an (035204 – 270 444, Mo – Fr. von 8 bis 18 Uhr).

Nützliche Links rund ums Thema Digitalradio (DAB/DAB+)

Rubrik: Ratgeber
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.